Datenschutzerklärung 

Eingabemaske (Kontaktformular): Umfang der Datenbearbeitung

Auf unserer Internetseite zuerihilft.ch ist eine Eingabemaske vorhanden, welche der digitalen Anmeldung von kantonalen Mitarbeitenden (nachfolgend Person) für Hilfseinsätze in anderen Betrieben, Ämtern und Direktionen der kantonalen Verwaltung zur Bewältigung der COVID-19-Notalage dient. Nutzt eine Person dieses Formular, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

 

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung personenbezogener Daten

Als Rechtsgrundlagen für die Datenbearbeitung dient die Einwilligung der sich eintragenden Person.

 

Zweck der Datenbearbeitung und bearbeitende Institutionen

Die Datenbearbeitung erfolgt durch die Kantonale Führungsorganisation (KFO; § 5 des Bevölkerungsschutzgesetzes; BSG-ZH)) sowie durch die vom Regierungsrat des Kantons Zürich zum Betrieb dieser Internetseite eingesetzten Personen.

Die von den sich freiwillig eintragenden Personen erhobenen Daten werden zum Zwecke der Koordination von im Zusammenhang mit dem Pandemievirus COVID-19 stehenden Hilfsangeboten im Rahmen der Gewährleistung der kantonalen (Grund)Versorgung (z.B. Gesundheitswesen, Justizvollzug, Schulwesen etc.) bearbeitet.

Die personenbezogenen Daten können von der KFO und von den vom Regierungsrat zum Betrieb dieser Internetseite eingesetzten Personen insbesondere an die Unterstützung anfordernden kantonalen Betriebe, Ämter und Direktion (etwa die Einrichtungen des Justizvollzugs, Gesundheitswesens, Amt für Arbeit und Wirtschaft etc.) sowie im Falle einer notwendigen spezifischen Eignungsabklärung an deren HR-Abteilung, weitergeleitet werden. Die Personendaten werden nicht an andere Dritte weitergegeben.

Die Daten können in anonymisierter Form auch für statistische Zwecke verwendet werden.

 

Dauer der Speicherung

Die Löschung der unter 1. definierten Daten erfolgt, sobald der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde. Dies ist spätestens ein Jahr nach Beendigung der ausserordentlichen Lage gemäss dem Epidemiengesetzes des Bundes (EpG) durch den Bundesrat der Fall.

 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Personen die sich freiwillig registriert haben, haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Bearbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt eine Person per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Kontakt mit uns auf, so kann sie der Speicherung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen und deren Löschung verlangen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Im Übrigen gelten die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Gesetzes über die Information und den Datenschutz (IDG) sowie deren ausführenden Erlasse.